Zum Inhalt springen
Weltweit einmalig! Zimmernummer wählen und buchen.

Beratung & Buchung

Hotline (DE): 0103-004022
Ausland: +423 235 08 30

Mo-Fr: 8:00 - 18:00
Sa: 8:00 - 12:00

Online buchen
Kontakt

Einmalig: Zimmernummer wählen!

    Kultur-Tipps

    Lange vor den Stränden haben sich die Besucher der «Insel der Ruhe», wie sie der katalanische Schriftsteller Santiago Rusiñol († 1931) nannte, für die zahlreichen Denkmäler, bedeutenden Gebäude, Museen, Kunstgalerien und die Literatur Mallorcas interessiert. Aber nicht nur die Monumente und Sehenswürdigkeiten von Palma, sondern auch die Klöster, die Verteidigungstürme, Kirchen, Rathäuser und Museen der anderen Städte Mallorcas bilden den architektonischen und künstlerischen Reichtum Mallorcas. Zahlreiche Veranstaltungen bereichern das kulturelle Leben das ganze Jahr über.

    Mit dem roten Blitz von Palma nach Sóller
    Der «Rote Blitz», wie man die Schmalspurbahn nennt, bedient tagtäglich mit 6 Abfahrten die Strecke zwischen Palma de Mallorca und Sóller, die über 27,3 km verläuft. Die Strecke, die der Zug nach Sóller zurücklegt, ist einzigartig, denn die Eisenbahn muss das natürliche Hindernis der Gebirgskette von Alfàbia, auf einer Länge von 2,8 km und über eine Höhe von 496 m, überwinden. Einsteigstation in Palma bei der Placa Espanya, auch in Son Sardina und Bunyola wo es keinerlei Parkplatzprobleme gibt. 

    Els Calderers – Villafranca
    Etwa 5 km nordwestlich Villafranca (zwischen Villafranca und Sant Joan; ausgeschilderte Zufahrt von der Hauptstrasse ca. 3 km westlich) steht das Herrenhaus Els Calderers. Erst seit 1993 ist dieser einstige Gutshof ein Museum. Ohne Führung darf man nahezu alle Räume durchlaufen. Innen­einrichtung und eine sagenhafte Fülle von Gegenständen – Möbel, Gerätschaften aller Art, Gemälde, Kleidung, Waffen etc. – künden vom erstaunlichen Wohlstand mallorquinischer Landadliger.
    Öffnungszeiten von April bis September täglich 10.00 bis 17.00 Uhr, (sonst bis 17.00 Uhr). Eintritt Erwachsene € 8.50 / Kinder (4 - 12j.) € 4.-

    Atelier und Museum «Joan Miró»
    Die Stiftung Fundació Pilar i Joan Miró a Mallorca wurde im Jahre 1981 auf Grund der Schenkung durch Joan Miró und seine Frau Pilar Juncosa gegründet. Die vier Werkstätten enthalten eine grosse Anzahl der Werke des Künstlers seit 1956. Ein Treffpunkt für Schriftsteller, Künstler, Musiker, usw. für den Austausch von Ideen und miteinander geteilter Arbeit. Ständige Sammlung von Joan Miró und wechselnde Ausstellungen anderer Künstler. Das Atelier, in dem der Künstler in seinen letzten Lebensjahren gewirkt hatte, kann besichtigt werden.
    C  /  Joan de Saridakis, 29 Palma

    Weitere Kultur-Links
    www.lluc.net | Kloster Lluc in Monastir
    www.jardinesdealfabia.com | Arabische Gärten aus dem 15. Jahrhundert bei Bunyola
    www.esbaluard.org/en/ | Kunstmuseum in Palma
    www.lagranja.net | Lebendes Museum Nähe Esporles
      • Facebook
      • Newsletter